preview


Tipp des Monats

Ein Heilkraut im Juli :

Lavendel ( Lavendula officinalis )

 

In der heutigen Naturheilkunde spielt der Lavendel eine große Rolle. Das Kraut und die Blüten enthalten vorwiegend ätherhische Öle, einige Cumarine sowie Phytosterole. Durch dieses Inhaltsstoffspektrum zeigt Lavendel folgende Wirkungen auf unseren Organsismus:

  • einschlaffördernd
  • beruhigend
  • antibakteriell
  • antifungizid
  • leicht galletreibend

Diese Wirkungen begründen den Einsatz des Lavendels bei folgenden Erkrankungen und Beschwerden:

  • nervöse Unruhezustände
  • Depressionen
  • Schlaflosigkeit
  • Aufgeregtheit
  • Gallengangsstörungen
  • leichte Verdauungsbeschwerden

Für die Zubereitung eines Kräuterbads mit Lavendel sollten etwa 40 bis 50 Gramm Lavendelblüten mit einem Liter kochendem Wasser in einem Behälter übergossen werden und etwa 15 Minuten ziehen gelassen werden. Der Behälter kann dann in die vorgefüllte Wanne gegossen werden. Auch wenn das Lavendelbad durchaus entspannungsfördernd und beruhigend ist, sollte das Bad nach spätestens 25 Minuten beendet werden.

Quelle: kraeuter-buch.de

 




Orchidee Namaste Iserlohn

Kontakt

Kerstin Fischer

Massage- und Wellnesstherapeutin,                                                                                              Stressmanagement- und Entspannungstrainerin
Feldmarkring 258a
58640 Iserlohn-Sümmern
Tel: 0177-5510515

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.